Hermann Nitsch

piturra, fotografia, disegni

Das Studio d’arte Cannaviello widmet die erste Ausstellung des neuen Jahres einem der führenden Persönlichkeiten des Wiener Aktionismus, Hermann Nitsch, anlässlich seines achtzigsten Geburtstages. Die Ausstellung zielt darauf ab, alle Aspekte des kreativen Universums von Nitsch zu beleuchten und präsentiert daher Gemälde, Fotoarbeiten und Zeichnungen. Darüber hinaus dokumentiert die Ausstellung auch die Produktion des Künstlers aus einer chronologischen Sicht, beginnend mit den 70er Jahren bis hin zu den jüngsten Werken.

Als einziger lebender Künstler, dem zwei Museen gewidmet sind, verschmilzt Nitsch Mythologie, Alchemie, Ritualität und Psychoanalyse in Aktionen, die immer mit der Malerei beginnen und, wie der Künstler sagt, „tief gehen, um die verdrängten Emotionen herauszuholen“. Die Ausstellung versucht, auf das Konzept des Gesamtkunstwerks einzugehen, eine Idee die alle Sinne des Betrachters einbezieht, indem sie einen Überblick über jeden Aspekt der Produktion des Künstlers gibt.

24. Januar — 16. April 2019

Studio d'Arte Cannaviello
Piazzetta M. Bossi 4
20121 Mailand
Italien
www.cannaviello.net

Dienstag bis Samstag 11 — 19 Uhr