Hermann Nitsch & Julian Schnabel

Julian Schnabel fertigt seit mehr als einem Jahrzehnt fotografische Unikate mit einer sehr seltenen Polaroid 20×24-Inch-Kamera aus den 1970er-Jahren. Vergangenes Jahr portraitierte er Hermann Nitsch für seine Ausstellung „Julian Schnabel. Polaroids“ in der Galerie Ostlicht. Der amerikanische Maler, Bildhauer und Filmemacher erfüllte sich dabei selbst einen Wunsch und setzte Hermann Nitsch mit dieser Spezialkamera ins Bild.

„Ihn zu fotografieren ist einfach. Das einzige, was ich noch tun muss, ist auf den Auslöser drücken. Mit einer guten Kamera und einem guten Modell braucht man eigentlich kein Genie mehr sein“, meinte Julian Schnabel.

Die Galerie Elisabeth & Klaus Thoman freut sich die beiden Künstler anlässlich einer Ausstellung wieder zusammenbringen zu können und präsentiert Arbeiten aus unterschiedlichen Werkgruppen.

6. April — 27. Juli 2019

Galerie Elisabeth & Klaus Thoman
Seilerstätte 7
1010 Wien
Österreich
www.galeriethoman.com

Dienstag bis Freitag 12 — 18 Uhr
Eintritt frei