Hermann Nitsch – Mythos Passion

Werke aus der Sammlung Jaegers

Hermann Nitsch deutet das Leben als Passion, den Malprozess als verdichtetes Leben und damit als Inbegriff der Passion. Häufig finden sich an zentraler Stelle im Gemälde seine eingefügten Malhemden, so dass der Künstler in seinen Werken präsent bleibt und als Mittler zwischen seinem künstlerischen Werk und den Betrachtern auftritt. Assoziationen zum Schweißtuch der Veronika, in dem sich nach christlicher Überlieferung Schweiß und Blut Christi abgebildet hätten, sind bewusst gesetzt.

Die Ausstellung zeigt Werke aus der Sammlung Jaegers und dem Atelier Hermann Nitsch.

20. November 2021 — 27. Februar 2022