Begegnungen mit Musik & Kunst von Nitsch

Orgelkonzert mit Chor und Ballettaufführung

14. November 2021, 18 Uhr

Domkirche St. Pölten, St. Pölten, AT

Das Konzert „NITSCH ORGELMYSTERIUM“ bildet den Abschluss der Veranstaltungsreihe „Begegnungen mit Musik und Kunst von Nitsch“.

Dieser weltweit erstmaligen Begegnung von Orgel & Darstellender Kunst & Tanz interpretieren Ludwig Lusser und Renato Zanella auf im Zusammenwirken ungewöhnliche Weise die Bach’sche Passacaglia. Dieses vielschichtige Meisterwerk bildet die thematische Grundlage für die beiden folgenden Teile eines ungewöhnlichen Konzertabends.

Michael Radulescu deutet die Bach’sche Passacaglia christologisch als Weg Christi von der Passion zur Auferstehung. Die Bildhaftigkeit von Radulescus Deutung verhilft zu einer lebendigen Spielweise und ermöglicht, den Weg Christi zur Auferstehung durch zeitgemäße neue Ausdrucksmöglichkeiten zu entfalten und weiterzudenken, ausgedrückt in den Improvisationen von Ludwig Lusser nach Hermann Nitsch.

Mit den Mitteln des modernen Ausdruckstanzes bringt Renato Zanella das Thema choreographisch zum Ausdruck und lässt die Vision eines großen Schüttbildes gewissermaßen als „Tableau Jésu Christ“ entstehen.

Ergänzt wird diese Begegnung mit der Passion und Auferstehung Christi durch Schüttbilder von Hermann Nitsch aus der sogenannten „Schwarzen Serie“ sowie dem „Auferstehungstriptychon“.

 

PROGRAMM

Ludwig Lusser, Orgel
Domchor St. Pölten unter der Leitung von Otto Kargl
Renato Zanella, Choreographie

JOHANN SEBASTIAN BACH  | PASSACAGLIA C-MOLL BWV 582
Ludwig Lusser

LUDWIG LUSSER nach Hermann Nitsch | IMPROVISATION
Ludwig Lusser in Begleitung von Josef Smutny (Assistent von Hermann Nitsch)

 

zum Kartenverkauf

 

Domkirche St. Pölten
Domplatz 1
3100 St. Pölten
Österreich
www.orgelplus.at

Weitere Veranstaltungen