Nitsch Konzert mit Akusmonium

Konzert

8. Juni 2019, 16 — 22 Uhr

nitsch museum, Mistelbach, AT

Das nitsch museum lädt zu einem außergewöhnlichen Programm ein: ab 16 Uhr werden Kompositionen von Nitsch durch das Akusmonium von Christian Tschinkel und Gilbert Handler aufgeführt.

Das Akusmonium ist ein Instrument zur Interpretation computergenerierter Werke und zur Erzeugung von Klangprojektionen. Das Lautsprecherorchester interpretiert gespeicherte Musik ebenso wie es Improvisationen von konzeptionell arbeitenden KünstlerInnen verräumlicht. Hermann Nitsch war mit seiner Musik stets seiner Zeit voraus und freut sich ganz besonders auf dieses außergewöhnliche Experiment.

Christian Tschinkel u. Gilbert Handler über Hermann Nitsch: “Die Musik von Hermann Nitsch über ein Akusmonium gespielt, erlaubt Klangarchaik zu betreiben. Als Klangregisseure werden wir über viele im Raum verteilte Lautsprecher unterschiedlicher Größe einerseits die Register ziehen und andererseits den Klang durch diesen wuchten. Sein Überfluten sowie das Schichten und Auftürmen der Klangmassen zu einem skulpturalen akustischen Monument ist das Ansinnen unserer Zusammenarbeit mit Nitsch. Das konzertante Ereignis wird als „Sustained Peak Experience“ zur intensiven Grenzerfahrung.”

 

Installative Wiederaufführung am Pfingstsonntag

Am Sonntag, dem 9. Juni haben Besucher von 9:00 bis 13:00 Uhr die Möglichkeit anhand einer installativen Wiederaufführung einen Ausschnitt der konztertanten Vorstellung zu erleben.

Im Anschluss empfiehlt sich ein Besuch beim traditionellen Pfingstfest im Atelier Hermann Nitsch in Prinzendorf.

nitsch museum
Waldstraße 44-46
2130 Mistelbach
Österreich
www.nitschmuseum.at