Hermann Nitsch. Das Gesamtkunstwerk

Ausstellungseröffnung

16. März 2019, 17 Uhr

Lechner Museum, Ingolstadt, DE

Ausstellungssujet Hermann Nitsch, Das Gesamtkunstwerk

Am 16. März eröffnet das Lechner Museum die Sonderausstellung Hermann Nitsch: Das Gesamtkunstwerk.

Die Ausstellung widmet sich dem Gesamtkunstwerk Nitsch mit all seinen Werkdisziplinen und schafft einen umfangreichen Überblick über das einzigartige Werk des Universalkünstlers, der mitunter auch mehrere Jahre in Bayern lebte. Im Zentrum der Präsentation im Erdgeschoss steht die 20. Malaktion von Hermann Nitsch, welche 1987 in der Wiener Secession realisiert wurde. Sie gilt als Nitsch Hauptwerk und besteht aus dem mit 5×20 Metern größten Schüttbild des Künstlers, einer Bodenarbeit mit 10×10 Metern, 50 großformatigen Schüttbildern, 3 Malhemden im Kreuzkasten und weiteren Applikationen. Dieser wichtige Werkkomplex ist laut Hermann Nitsch seine weltweit einzige vollständig erhaltene Malaktion und wird im Zuge dieser Ausstellung erstmals außerhalb Österreichs gezeigt.

Begrüßung: GABRIEL ENGERT Kulturreferent der Stadt Ingolstadt

Einführung: Dr. JÜRGEN LENSSEN Domkapitular em.

Im Gespräch:
MAG. MICHAEL KARRER Kurator der Ausstellung mit
PROF. HERMANN NITSCH

Zur Eröffnung wird naturreiner Nitsch-Wein aus Prinzendorf ausgeschenkt.

Lechner Museum
Esplanade 9
85049 Ingolstadt
Deutschland
www.lechner-museum.de

Zur Ausstellung

Weitere Veranstaltungen