Hermann Nitsch Malaktion "Walküre" Bayreuther Festspiele 2021

Filmpremiere der Aufzeichnung

27. November 2021, 16 — 21 Uhr

nitsch museum, Mistelbach, AT

©Bayreuther Festspiele 2021 Foto: Enrico Nawrath

Filmpremiere! Das nitsch museum in Mistelbach zeigt erstmalig die Aufzeichnung der fulminanten Malaktion “Die Walküre”.

Der Aktionskünstler wurde von den Bayreuther Festspielen eingeladen, im Sommer 2021 eine konzertante Version von Richard Wagners „Die Walküre“ szenisch zu begleiten. Nitsch konzipierte für jeden der drei Akte eine umfangreiche Malaktion, bei der die Partitur mithilfe von zehn Malassistent*innen Szene für Szene in leuchtende Farben transformiert wurde. Pro Aufführung wurden bis zu 1000 Liter Farbe verschüttet.

„wagner hat mich mein ganzes leben fasziniert. wegen dieser wunderbaren, schwelgerischen, sinnlichen musik, die den klang über die melodie hinaus zum blühen bringt. die kunst war schon in ihren ersten auftrittsformen mit dem kult, der religion und dem gesamtkunstwerk verbunden. und wagner ist der freileger des gesamtkunstwerks. er hat es zum aufleuchten gebracht.“ – Hermann Nitsch

Ablauf:

16:00 – 17:00 Uhr 1. Akt
17:00 – 17:45 Uhr Pause inkl. Führung mit dem künstlerischen Leiter
17:45 – 19:15 Uhr 2. Akt
19:15 – 20:00 Uhr Pause inkl. Führung mit dem künstlerischen Leiter
20:00 – 21:00 Uhr 3. Akt

Anmeldung erforderlich unter anmeldung@nitschmuseum.at

Bitte beachten Sie die zu diesem Zeitpunkt gültigen Corona-Regeln:

Zutritt nur mit 2G: Genesen oder Geimpft. Bitte halten Sie beim Einlass die hierfür notwendigen Dokumente bereit.
Während der Veranstaltung gilt FFP2-Maskenpflicht.

nitsch museum
Waldstraße 44-46
2130 Mistelbach
Österreich
www.nitschmuseum.at

Zur Ausstellung