Veranstaltung »Frank Gassner: Planungen der Architektur des omt«


©Frank Gassner

04/27/17

Nitsch Foundation, Wien

Frank Gassner öffnet in diesem diskursiven Vortrag die Stufen zu den unterirdischen Anlagen und einem bisher wenig betrachtetem Teil des orgien-mysterien-theaters. In seinem gesamtkunstwerkhaften Ansatz bezieht das orgien-mysterien-theater alle Formen des Gestaltens und Schaffens ein. Für seine Aktionen plant Hermann Nitsch ausufernde Anlagen. Wesentliche grafische Werke wie etwa die „eroberung von jerusalem“ sind unmittelbar mit Partituren verbunden. In ihren organischen Raumfolgen greifen sie substantiell in das Gekröse der Aktionen. Letztlich verblieben die Arbeiten am Papier und Schloss Prinzendorf kann als manifeste Architektur des orgien-mysterien-theater betrachtet werden.

Der Vortragende Frank Gassner arbeitet seit mehr als eineinhalb Jahrzehnten intensiv mit Hermann Nitsch zusammen. Er leitete wesentliche Aktionen in dieser Zeit wie dem 2-tages-spiel, der Aktion im Burgtheater und dem 3-tages-spiel in Leipzig. In seinem filmischen Werk greift er immer wieder Themen und Motive des orgien-mysterien-theater auf. Seine raumgreifende Videoinstallation ist in der permanenten Sammlung des Hermann Nitsch Museums in Mistelbach sowie der Sammlung Friedrichshof zu sehen. Ein visuelles Destillat davon ist zur Zeit in der Nitsch Foundation erlebbar. Seine Diplomarbeit an der Akademie der bildenden Künste schrieb er 2004 bei Edelbert Köb und August Sarnitz zu den Architekturzeichungen von Hermann Nitsch als Planungen konkreter Aktionsarchitektur. Er verfasste zahlreiche Buch und Katalogbeiträge zu seiner Arbeit mit Hermann Nitsch. www.frankgassner.org

Donnerstag, 27. April um 19:00 Uhr in Anwesenheit des Künstlers Hermann Nitsch.
Eintritt frei - mit Bitte um Anmeldung unter office@nitsch-foundation.com

Nitsch Foundation
Hegelgasse 5
1010 Wien